THE HUNT IS OVER

Höhepunkt des Glücks ist es, wenn der Mensch bereit ist, das zu sein, was er ist.

Erasmus von Rotterdam

Prolog

Unsere Persönlichkeiten haben alle eines gemeinsam: Sie stehen nicht alleine da. Wir möchten Ihnen auf den folgenden Seiten auch nicht nur einen geeigneten Kandidaten unterbreiten, sondern Ihnen einen Menschen an die Hand geben, der Ihre gesamte Realität prägen kann.

Wir stehen hinter jedem Kandidaten und versuchen Ihn so gut wie möglich auf Sie und Ihre Anforderungen vorzubereiten. In dieser Mappe kann das Potential Ihrer Zukunft schlummern ‒ zumindest ist dies unser Anspruch.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und präsentieren:

Medizincontroller

Profil ID:
60004463
Geburtsjahr:
1968
Verfügbarkeit:
nach Absprache

Das zeichnet unsere Persönlichkeiten aus

Der Mitarbeiter arbeitet eifrig, ist teamfähig und verlässlich. Er kann mit viel Erfahrung glänzen, welche er im Laufe der Jahre gesammelt hat. Er ist ein motivierter Mitarbeiter, der sich gerne für das Unternehmen einsetzt.

Schule / Ausbildung / Studium

11/2020 – 07/2021: Berufsbegleitende Ausbildung „Wirtschaftsmediation“

02+03/2021: Teilnahme an der Online-Seminar-Reihe „Systemische Häppchen: Systemisches Denken und ausgewählte Interventionen“, 16 Stunden

03/2020 – 09/2020: Seminar „NLP-Basics“

01/2020: Seminar “Per Sonare – Die Kraft der authentischen, ausgebildeten Stimme”

01/2020: Workshop “Vision 2020”

11/2019 – 12/2019: Weiterbildung Redecoaching als Einzelcoaching sowie Seminar “Überzeugend argumentieren”

04/2018: Weiterbildung Qualitätsmanagement im Gesundheits- und Sozialwesen II

03/2018: Weiterbildung Qualitätsfachkraft im Gesundheits- und Sozialwesen

02/2018: Weiterbildung Perfekte Reden Schreiben

12/2015: Crashkurs/Vertiefungsseminar Projektmanagement

03/2014: Crashkurs/Vertiefungsseminar Projektmanagement

06/2002: Zusatzbezeichnung Ärztliches Qualitätsmanagement

06/2001: Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren

11/2000: Fortbildungslehrgang Biostatistik/Biometrie

12/1999: Weiterbildung Facharzt für Allgemeinmedizin

10/1999 – 12/1999: Weiterbildung Hospitant

10/1998 – 09/1999: Weiterbildungsassistent

09/1997 – 02/1998: Assistenzarzt in der Abteilung für Chirurgie

01/1996 – 06/1997: Arzt im Praktikum

10/1997: Promotion (Dr. med.)

09/1988 – 09/1995: Studium Humanmedizin mit Auslandsaufenthalten (Südafrika, Groß Britannien)

09/1987 – 08/1988: Vorpraktikum

08/1987: Abitur

Kenntnisse

EDV:Microsoft Office
Programmiersprachen Delphi, VBA, SQL
routinierter Umgang mit Datenbanken (MS Access, Borland Database Engine)
Erstellung von Datenmodellen, datenbankgebundenen Formularen, Diagrammen und Reports
Programmierung von Funktionen und Prozeduren
Einbettung von SQL in Quelltext
Verwendung von Arrays sowie statischen und dynamischen Komponenten und Objekten
Grundkenntnisse in ORACLE-PL-SQL, QlikView, SAP-BW
Krankenhausinformationssystem ORBIS (DEDALUS) mit Vertiefung Abfragegenerator, SQL-Basis, SQL Aufbau, Terminverwaltung, Formulardesigner, Textbausteine
Aufbau komplexer Reports mit TIP HCe BIC 3 und WIF mit den neuesten interaktiven Funktionen
ASCO
Sprachen:Deutsch – Muttersprache
Englisch – fließend in Wort und Schrift
Russisch – Grundkenntnisse
Weitere:Medizinische Klassifikationen
Kodierregeln
DRG- und PEPP-Systematik
Prüfverfahrensvereinbarung
Leistungsrechtliche Gesetze und Bestimmungen

Berufserfahrung

05/2019 – 04/2021: Medizincontroller, Krankenhaus
– Erstellung von interaktiven Reports mit der Datawarehouse-Technologie TIP-HCe (Dedalus) und komplexen Funktionen im Microsoft-Excel Front-End
– Erschließung zusätzlicher Daten mit dem Cube-Wizard (z. B. InEK-Benchmark)
– Erstellen von Leistungs- und Diagnose-Strukturen in WIF 2
– Bereitstellung der Berichte im Web-Interface WIF 3
– Mitarbeit bei der Konfiguration des ORBIS-Moduls ASCO (Computer assistierte Kodierung)
– Mitarbeit bei der Evaluation von Dedalus-Clinalytix (Künstliche Intelligenz zur Vorhersage und Früherkennung unerwünschter klinischer Ereignisse wie Demenz, Sepsis und Niereninsuffizienz)
– Fundierte Einarbeitung in TIP HCe BIC 3 und WIF
– Erstellung von komplexen Reports und Ad hoc Analysen
– Konfiguration von Interaktivität und dynamische Verknüpfung von Berichten

10/2016 – 03/2018: Teamleiter Medizincontrolling, Krankenhaus
– Fachliche Leitung von 17 Fallbearbeitern (21 Kliniken) – Ansprechpartner für Problem- und Grenzfälle der ICD- und OPS-Kodierung
– Vorbereitung und Durchführung der vor Ort stattfindenden MDK-Fallkonferenzen
– Bewertung von MDK-Gutachten einschließlich Erstellung von Widersprüchen
– Formulierung von sozialgerichtlichen Klagen
– Teilnahme an den Budgetverhandlungen 2016 und 2017
– Erfolgreicher Abschluss von monatlich stattfindenden MDK-Fallkonferenzen
– Erstellung von Checklisten für die Fallbearbeiter zur Prüfung von OPS-Komplexkodes

07/2013 – 09/2016: Leiter Medizincontrolling, Krankenhaus
– Begleitung der Einführung des neuen Entgeltsystems (PEPP) in der Klinik für Psychiatrie (Optionshaus)
– Schulung der Dokumentationsassistenten und des medizinischen Personals
– Quartalsweise Gespräche mit den Chefärzten zu Fragen von Kennzahlen, Kodierung, Erlössimulationen und Benchmark
– MDK-Management
– Weiterentwicklung von Reporting und Krankenhausinformationssystem
– Zusammenarbeit mit Patientenverwaltung und kaufmännischem Controlling
– Prozessoptimierung
– Fachliche und disziplinarische Leitung von 4 Kodierassistenten
– Erfolgreiche Einführung des neuen pauschalierenden Entgeltsystems für Psychiatrie und Psychotherapie (PEPP)
– Erfolgreiche Konfiguration diverser Softwarefunktionen im Krankenhaus-informationssystem ORBIS in Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung
– Weiterentwicklung des Reportings einschließlich Abfrage der Oracle-Datenbank und Programmierung von eigenen Auswertungen

07/2012 – 06/2013: Spendearzt, Blutspendezentrum
– Prüfung der Spendeeignung von Neu- und Wiederholungsspendern
– Aufklärung der Spender über Voraussetzungen, Ablauf und Risiken der Spende
– Medizinische Beaufsichtigung des Spendebetriebs
– Ärztliche Betreuung von Spendern mit Reaktionen und Einleitung von Notfallmaßnahmen
– Überwachung von Maßnahmen der Qualitätssicherung

05/2010 – 08/2010: Ärztlicher Mitarbeiter, Institut des Bewertungsausschusses
– Plausibilisierung von Diagnosedaten (ICD-10)
– Untersuchungen zu Veränderungen der Morbiditätsstruktur für die Festlegung der Veränderungsrate (Klassifikationssystem nach §87a Abs. 5 SGB V)

04/2009 – 08/2009: Mitarbeiter im Medizinischen Leistungs- und Qualitätsmanagement, Krankenhaus
– Programmierung von Algorithmen für die teilautomatisierte Berechnung von Beatmungsstunden der Intensivstationen
– Erstellung von Verlaufsanalysen zur Leistungserbringung in der Nuklearmedizin
– Datenbasierte Analyse zur Präsenz von Reanimationsteams bei Wiederbelebungsmaßnahmen im Universitätsklinikum
– Analyse und graphische Darstellung von Wechselzeiten im OP

12/2008 – 03/2009: Ärztlicher Referent, Forschungsinstitut
– Analyse von Diagnosedaten (ICD-10) mittels einer Oracle-Datenbank mit Daten von drei Kassenärztlichen Vereinigungen
– Beurteilung der Kodierqualität im vertragsärztlichen Bereich als Grundlage des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs
– Entwicklung von Konzepten zur Verbesserung der Kodierqualität

01/2007 – 11/2007: Mitarbeiter im Geschäftsbereich Medizincontrolling, Krankenhaus
– Erstellung von Kostenverteilungsmodellen für die DRG-Fallkostenkalkulation
– Untersuchungen zu Personalbindung und Rüstzeiten im OP
– Analyse, Reporting und Interpretation von Leistungs- und Kostenstrukturen der Kliniken und Institute
– Erstellung eigener komplexer Datenbank-Auswertungen auf der Basis von aus SAP ISH und ISHmed ausgeleiteten Daten

10/2005 – 09/2006: Persönlicher Referent des Ärztlichen Direktors und Vorstandsvorsitzenden, Krankenhaus

03/2000 – 06/2005: Referent für medizinische Sachfragen und Qualitätsmanagement, Krankenhausgesellschaft

Every morning in Africa, a gazelle wakes up, it knows it must outrun the fastest lion or it will be killed. Every morning in Africa, a lion wakes up. It knows it must run faster than the slowest gazelle, or it will starve. It doesn't matter whether you're the lion or a gazelle ‒ when the sun comes up, you'd better be running.

Was dürfen wir für Sie tun?

Ihre Bewerbung

Nutzen Sie unser Uploadformular für Ihr Anschreiben, CV und Anlagen. Sie können bis zu 5 PDF Dokumente mit einer Gesamtgröße von 25 MB hochladen.

Ihr Karriereprofil

Drei von vier der von uns betreuten Persönlichkeiten machen den entscheidenden Karriereschritt mit einem persönlichen Profil bei LIONS & GAZELLES. Legen Sie jetzt Ihr Profil an.

Bitte füllen Sie alle mit einem * (Sternchen) markierten Felder aus.

Ihre Daten